Brüder

Im großen Klostergebäude leben derzeit fünf Franziskaner. Das Meditationshaus St. Franziskus ist der zentrale Bestandteil des Dietfurter Franziskanerklosters und viele Arbeiten sind darauf ausgerichtet. Doch auch sonst haben die Mitbrüder Aufgaben und führen ein klösterliches Leben mit täglichen Gebetszeiten.

Bruder Johannes Matthias Tumpach

ist der Hausobere (Guardian). Er kümmert sich um die Belange der Mitbrüder, hat die Klosterverwaltung inne und sorgt sich um das was in Haus und Garten anfällt.

Pater Raphael Konrad

ist der Vikar des Hauses. Er kümmert sich als Seelsorger um die Wallfahrtskirche und Kirchengemeinde von Griesstetten und betreut die Franziskanische Gemeinschaft in Dietfurt.

Bruder Georg Schmaußer

ist ein "Spielmann Gottes". Er ist als Tanzlehrer, Clown, Zauberer und Akrobat ein Original, das in keine Schublade passt. Wenn er als Kursleiter die sakralen Tänze anleitet, ist er in seinem Element. In der Umgebung von Dietfurt begleitet er zahlreiche Tanzgruppen und begeistert Jung und Alt bei Auftritten in Kindergärten, Seniorenheimen oder bei Pfarrfesten. Zudem begleitet er jährlich mehrere Gruppen nach Assisi. Bruder Georg hat auch eine eigene Website.

Bruder Robert Lenglein

ist der Künstler unter den Mitbrüdern. So schmückt er wöchentlich das Haus und die Kirche mit Blumen aus dem Garten. Für die Mitbrüder der Provinz schneidert er das Ordensgewand, den Habit. Auch für außerordentliche Aufträge in der Schneiderei ist Bruder Robert zu haben. Gerne kreiert er Stoffapplikationen, verziert Kerzen und malt Bilder. Er ist außerdem für die Klosterkirche verantwortlich und nimmt sich mit viel Engagement ihrer Jahreskrippe an.

Pater Gregor Huber

war von 1980-1986 bereits als Klosterleiter in Dietfurt, kam von hier nach München St. Anna als Guardian, dann folgten Stationen in Amberg, Eggenfelden und Landshut. Seit September 2013 wirkt er wieder in Dietfurt als guter, geschickter und praktisch veranlagter Helfer und engagiert sich im Garten, in der Klosterkirche und im Haus.

Die verstorbenen Mitbrüder der letzten Jahre

P. Viktor Löw
war Initiator des Meditationshauses und anerkannter Zen-Meister.
Er verstarb am 22.03.1994.

Br. Carpophorus Trautner
pflegte über Jahrzehnte mit viel Liebe und Sachverstand den Klostergarten.
Er verstarb am 23.04.1998.

P. Ulrich Brand
war Gründungsmitglied und langjähriger Kursleiter des Meditationshauses.
Er verstarb am 16.02.2005.

P. Werinhard Zimmerer
verbrachte seinen Lebensabend in unserem Kloster.
Er verstarb am 05.09.2005.

P. Egbert Mall
war Guardian des Klosters von 2004-2007.
Er verstarb am 14.07.2007.

P. Leonhard Donhauser
war Seelsorger und Beichtvater von 2006-2012.
Er verstarb am 16.03.2014