renate_kuschke

Renate Kuschke

Geboren 1959 in Berlin, Mutter zweier erwachsener Söhne. In Berlin Studium der Sozialarbeit und Sozialpädagogik, anschließend Arbeit in einem Hort im sozialen Brennpunkt. Anfang der Neunziger Jahre gesundheitspädagogische Weiterbildung und anschließend Ausbildung zur Qigong-Lehrerin bei Li Zhi-Chang. Seit 1995 arbeitet sie in Flensburg und Umgebung in verschiedenen Bereichen der Gesundheitsbildung und gibt neben Qigong Kursen auch Seminare zur Stressbewältigung, zum besseren Sehen und für ganzheitliches Gedächtnistraining.

„1985 kam ich in Berührung mit den Bewegungskünsten Taijiquan und Qigong und habe es als wunderbar erlebt, mich dadurch wieder im eigenen Körper zu Hause zu fühlen. Die Themen Achtsamkeit und ein aufmerksames, freundliches Gewahrsein des eigenen leiblichen „Sosein" bilden das Fundament meiner Arbeit.Wenn wir uns frei in dem Spannungsfeld von Aufrichten und Sinken, Öffnen und Schließen, Nachgeben und Wachsen, Einatmen und Ausatmen bewegen, kann sich in dieser Polarität eine Mitte bilden, in der wir gelassen ruhen können, um die herum wir schwingen können. Auch im Qigong haben mich von Anfang an die inneren, meditativen Übungen begeistert und so führte mich mein Weg schließlich auch nach Dietfurt, zur Erfahrung des „Einfach-nur-Sitzen", zum Zen. Diese Erfahrung wiederum vertieft und beeinflusst seitdem meine leibliche Übungspraxis.”