Sakraler Tanz

Sakraler Tanz feiert die zeitlose Gegenwart als Nahtstelle menschlicher und göttlicher Wirklichkeit im Kreis, als Abbild des kosmischen Urraumes. Er ist ein Weg der Selbstfindung. Im Mittelpunkt stehen der Umgang mit jeglicher Art von Bewegung und die Erfahrung mit dem eigenen Körper. Wichtig ist auch die Kommunikation der Tanzenden untereinander ohne Sprache.

Zum sakralen Tanz gehören Ruhe und Entspannung ebenso wie die Freude an der Bewegung. Vieles, was uns beschäftigt, kann sich bei Musik und Tanz lösen und im Spiel mit dem Körper zum Ausdruck gelangen.

Für manche erschließt sich im sakralen Tanzen auch die Möglichkeit einer Begegnung mit Gott ohne Worte. Tanz kann zum Gebet werden. Die Raumformen vieler Tänze sind voller uralter Symbole, deren geistige Kräfte sich den Tanzenden erschließen, während sie den Bewegungsabläufen nachspüren.

Im Verlauf des Kurses wollen wir uns in einfachen Tanzformen nach Musik aus aller Welt bewegen und bewegen lassen. 
Bitte berücksichtigen Sie bei Ihrer Anmeldung, dass der Sakrale Tanz nicht nur meditative Tanzeinheiten beinhaltet sondern auch Tanzelemente, die sowohl ein gutes Musik- und Tanzgespür als auch geistige Wachheit, verbunden mit körperlicher Kondition erfordern.

Bequemes Schuhwerk und leichte Kleidung sind am besten geeignet. Bei schönem Wetter tanzen wir im Garten.

Zum Kursablauf gehört die Meditation im Stil des Zen (Zazen, täglich ca. viermal je 20 Minuten). Außerdem täglich Eucharistiefeier (die Teilnahme daran ist freigestellt).

Tagespläne

Sakraler Tanz Mo-Fr, Sakraler Tanz Fr-SoSakraler Tanz Mi-So

 

Datum Bezeichnung Kursleitung Plätze Anmelden
31.07.-04.08.2017Sakraler TanzBr. Georg Schmausser

Warteliste: 8

Anmelden
28.08.-03.09.2017Sakraler TanzBr. Georg Schmausser

Warteliste: 12

Anmelden