Aktuelles


Wenn Du nicht nach draußen gehen kannst, dann geh nach innen

Dieser Satz mag in Zeiten wie diesen eine besondere Bedeutung gewinnen. Ja, wir können dankbar für unsere Übung sein. Wann immer wir uns hinsetzen und in die Übung gehen, mag die tiefe Verbundenheit und unser Einssein zum Tragen kommen. Im Grunde ist „Es“ immer „da“, aber in und durch die Zeiten der Übung mag es in unserem Bewusstsein mehr und mehr Raum gewinnen.

In dem Maße wie wir unser Bewusstsein entleeren können, können wir die ganze Fülle erfahren. „Zen und christliche Mystik“, Traditionen die sich nicht nur berühren und überschneiden können, beide bilden in unserem Haus das Fundament seit der Grundsteinlegung.

Auf diesem Hintergrund mag auch der folgende Hinweis und Link zur Radiosendung auf Deutschlandfunk Kultur sein:

Liebe und Zorn - Eine Lange Nacht über den Mystiker Jacob Böhme

Wem es in diesen Zeiten eine Unterstützung ist gemeinsam zu sitzen, können wir das täglich von 7:00 bis 8:00 Uhr tun.

In tiefer Verbundenheit

Othmar Franthal


Info wegen Coronavirus

Aufgrund der gegebenen Situation der Covid-19-Pandemie und den dringlichen Empfehlungen der Bundesregierung, sowie nach Rücksprache mit der Provinzleitung der Franziskaner, müssen wir Ihnen leider mitteilen, dass unser Meditationshaus bis auf weiteres geschlossen bleibt.

Außergewöhnliche Situationen fordern außergewöhnliche Maßnahmen, wo wir auch mit unserer Solidarität gefragt sind. Wir hoffen auch in diesem Sinn dem Gemeinwohl einen Dienst zu erweisen und bitten um Ihr Verständnis.

Für das Team vom Meditationshaus

Othmar Franthal


Jahresprogramm 2020

Das Jahresprogramm 2020 ist online gestellt und damit verbunden ein paar ergänzende Informationen.

Das Ehepaar Johanna und Franz Krebs haben sich aufgrund Ihres fortgeschrittenen Alters entschieden, ihre Kurstätigkeit zu beenden. Ihnen sei an dieser Stelle von Herzen für Ihre langjährige Verbundenheit und das selbstlose Engagement für unser Haus gedankt.

Natürlich ist das ein Verlust, den wir nicht eins zu eins ersetzen können. Die Strengen Meditationskurse mit Hanne und Franz Krebs sind zu einer Institution geworden. Gerade das Zusammenspiel und ihr gegenseitiges Ergänzen - „Sind dies Zwei? Ist dies EINS?“ wie man im Zen sagen würde - wird in dieser Form wohl auch ersatzlos bleiben, aber wir üben ja das Loslassen und das Neuanfangen auf unserem Weg.

Dr. Karim El Souessi wird einen Strengen Meditationskurs gestalten, der vom zeitlichen Rahmen ähnlich aufgebaut sein wird. Zudem wird Dr. Florian Seidl und Susanne Wallner einen Zen-Einführungskurs als Ersatz anbieten. Ansonsten ist unser Angebot 2020 in der bewährten Tradition geblieben.

An dieser Stelle auch noch die Bitte um Unterstützung für unseren neugegründeten Förderverein. Lesen Sie dazu bitte auch den Brief (Link zum PDF) vom Provinzial der Franziskaner P. Cornelius Bohl.


Website zum Film über P. Lasalle

Wir möchten hier gerne noch mal auf die Webseite zum Film "AI UN - Hugo Makibi Enomiya-Lassalle, Brückenbauer zwischen Zen und Christentum" hinweisen. Vermutlich dürfte der Film vielen bekannt sein. Die Website stellt aber darüberhinaus viel Bonusmaterial zur Verfügung: es gibt zum Beispiel die Vorträge von P. Lassalle im Originalton zu hören und viele Video-Interviews mit Zeitzeugen, die P. Lasalle und Zen umkreisen und sich damit annähern. Auf der Website kann man den Film auch als DVD bestellen, falls ihn jemand noch nicht kennt und daran interessiert ist. Viel Freude beim Durchklicken!
www.lassalle-derfilm.de